Das Fach Italienisch stellt sich vor

 

Am Ludwig-Thoma-Gymnasium besteht die Möglichkeit, Italienisch als spätbeginnende Fremdsprache zu wählen. Diese ersetzt die zweite Fremdsprache. Damit bietet sich für die Schülerinnen und Schüler des sprachlichen Gymnasiums die Gelegenheit, ihr sprachliches Profil weiter zu stärken und ihrem Sprachportfolio eine vierte Fremdsprache hinzuzufügen, während auch auf dem naturwissenschaftlichen Zweig die Möglichkeit eröffnet wird, eine zweite oder gar dritte moderne Fremdsprache zu lernen.

 

Von der 10. bis zu 12. Klasse verpflichten sich die Teilnehmer, statt Latein oder Französisch die spätbeginnende Fremdsprache zu belegen und können in diesen drei Jahren das Sprachniveau B1/B1+ nach dem europäischen Referenzrahmen erreichen.

 

Im neunjährigen Gymnasium wird Italienisch dann von der 11. bis zur 13. Klasse unterrichtet.

 

 

 

Für die Fachschaft Italienisch

 

K. Binz